• dke group panorama

Data & Knowledge Engineering Group

Im Zentrum der Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe Data & Knowledge Engineering steht die Entwicklung von Methoden zur interaktiven Informationssuche und -exploration. Neben dem Design adaptiver Nutzungsschnittstellen liegt ein Forschungsschwerpunkt in der Entwicklung von Verfahren, mit denen sich ein Retrieval-System dynamisch an die Anforderungen und Interessen des Benutzers anpassen kann. Dies umfasst die Entwicklung von Methoden, die das Verhalten individueller Nutzer sowie Nutzergruppen aufzeichnen und analysieren, um Informationen über ihre Anforderungen und Interessen zu erhalten. Diese Informationen werden dann zum Reorganisieren der Struktur und Darstellung der betrachteten Dokumentensammlung und der Suchergebnisse verwendet, um eine individuelle Nutzerunterstützung bei der Informationssuche zu ermöglichen. In der Lehre vermitteln wir Studierenden eine grundlegende Einführung in die genutzten Technologien und bieten vielfältige Möglichkeiten zur Mitarbeit in aktuellen Forschungsprojekten.

Scholarship MEMoRIAL

03.04.2018 -

Stipendium im Bereich des Deep Learning (Module I) in der International Graduate School for Medical Engineering and Engineering Materials (MEMoRIAL) verfügbar (in Englisch). Der Bewerbungsschluss ist der 7. Mai 2018 (siehe Call).

mehr ...

IAIS Projekt

01.01.2018 -

Im Januar startete das EU-EFRE geförderte Projekt Intentionale, antizipatorische, interaktive Systeme (IAIS). Diese Systeme nutzen aus Signaldaten abgeleitete Handlungs- und Systemintentionen sowie den affektiven Zustand des Nutzers. Mittels einer Antizipation des weiteren Handelns und der Intentionen des Nutzers sollen Lösungen interaktiv ausgehandelt werden. Im Rahmen des Teilprojekts "Charakterisierung und Modellierung von Dialogen der Informationsfindung" untersucht die Arbeitsgruppe DKE insbesondere das Nutzerverhalten bei einer explorativen Informationssuche.

mehr ...

Letzte Änderung: 11.07.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Prof. Dr.-Ing. Andreas Nürnberger
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: